zeitgeist-Newsletter

Irrtümer und Halbwahrheiten in der Genetik: Was Sie unbedingt darüber wissen sollten (Teil 3)

Die Probleme mit dem zentralen Dogma der Molekularbiologie und die wahre Bedeutung der reversen Transkription

Von FELIX SCHOLKMANN

Eine der tragenden Säulen der Genetik, nämlich das „zentrale Dogma der Molekularbiologie“, sieht sich immer wieder herber Kritik ausgesetzt. Manche behaupten sogar, es sei längst widerlegt. Unhaltbar sei auch die bisherige Ansicht über Retroviren, heißt es an anderer Stelle, was erhebliche Konsequenzen auf unser Bild des HI-Virus hätte. Der dritte Teil der Serie geht den Behauptungen auf den Grund und deckt einige überraschende Verwechslungen und Missverständnisse auf.

Artikelauszug: vollständiger Text in zeitgeist-Printausgabe 2-2007

  Weitere Teile der Serie "Irrtümer und Halbwahrheiten in der Genetik: Was Sie unbedingt darüber wissen sollten":
 

 


zeitgeist-Suche

Frisch im Programm

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.