Zuletzt publiziert online

Die nachfolgenden Beiträge wurden exklusiv online veröffentlicht:

Zwangsgeimpft – und kein „Mensch“ mehr?

Von Prof. Dr. CLAUDIA VON WERLHOF

Werden uns die „Gate(s)keeper“ der sogenannten Corona-Pandemie eine Impfung aufzwingen, ohne die wir nicht in die Normalität zurückdürfen? Und was ist eigentlich mit „neuer Normalität“ gemeint? Darüber wird gerade heftig gestritten: Vermutungen, Andeutungen, dann wieder Dementi. Eher aus einer Ahnung heraus regt sich Widerstand in der Bevölkerung. Denn bei der ganzen Debatte wird der eigentliche Kern der Sache gar nicht berührt, nicht mal annähernd, so die promovierte Soziologin und habilitierte Politikwissenschaftlerin Claudia von Werlhof. Die aktuellen Geschehnisse müssten in einem viel größeren Zusammenhang gesehen werden. In ihrer Analyse antizipiert sie mögliche Szenarien, die alle einem schon länger angelegten „Plan“ folgten – verortet im Transhumanismus, dem wohl unvermeidlichen Paradigma der 4. Industriellen Revolution. Es sei denn …

Weiterlesen ...

Vom globalen Patt zum Virus - vom Virus zum erneuerten Patt?

Von KAI EHLERS

Unsere Welt ist krank. Ganz sicher nicht erst, seit sich das Corona-Virus zur Weltkrise verbreitete. Dass sich das Virus so ausbreiten konnte, ist Ausdruck des gestörten sozialen Immunsystems des globalen Organismus, verursacht durch die Eskalation eines ökonomisch diktierten wissenschaftlich-technischen Wachstumswahns. Er hat die Welt in ein prekäres Patt getrieben. Wie geht es weiter? Folgt jetzt eine erneute Eskalation dieses Patts unter der Propagierung einer „4. Industriellen Revolution“ oder dessen Auflösung?

Weiterlesen ...

Die WHO – die Kraft, die einst das Gute wollte, doch jetzt das Böse schafft?

Von ANDREAS KOCH

Auf Initiative der Weltgesundheitsorganisation WHO fand kürzlich unter Leitung der EU-Kommission eine internationale Geberkonferenz „zum Kampf gegen das Coronavirus“ statt, bei der insgesamt 7,4 Mrd. Euro gesammelt werden konnten. Zu der globalen Allianz gehören nicht nur Staaten (Deutschland z. B. brachte 525 Mio. Euro ein), sondern auch Nichtregierungsorganisationen wie etwa die umstrittene Bill and Melinda Gates Foundation, welche 115 Mio. Euro beisteuerte. Was vordergründig edel erscheinen mag, hat so einige Pferdefüße. Denn auch die WHO steht in der Kritik, und das nicht zu Unrecht. Der Gesellschaftsphilosoph und zeitgeist-Autor Andreas Koch, der im Übrigen nicht mit dem bekannten Mikrobiologen und Institutsnamensgeber verwandt ist, hat die Fakten zusammengetragen und bewertet.

Weiterlesen ...

Aufbruch von unten: Widerstand gegen staatliche Corona-Maßnahmen formiert sich

Von THOMAS RÖTTCHER

Es geschieht gerade etwas Geschichtsträchtiges. Womöglich erstmals in unserer Geschichte bildet sich ein breit aufgestellter Aufbruch von unten, eine echte Graswurzelbewegung, aus der etwas wirklich Neues erwachsen könnte. Spontan, unabhängig, weitgehend unkoordiniert – mit Akteuren, die politisch bislang nicht oder kaum in Erscheinung traten. Allen ist gemein, dass sie sich von den rigiden staatlichen Maßnahmen und Restriktionen der Bundesregierung in der sogenannten Corona-Krise bevormundet fühlen und sorgenvoll auf die außer Kraft gesetzten Grundrechte blicken. Ein Überblick.

Weiterlesen ...

zeitgeist-Suche

Buchneuerscheinungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.