• lctube.com
  • stubeg.com
  • Das aktuelle Heft

    Anzeige(n)
    Anzeige(n)

    zeitgeist-Newsletter

    Ist Europa am Ende? – Neue Vorträge mit Willy Wimmer

    Die Welt ist im Umbruch, die Verbündeten und Gegner des Zweiten Weltkrieges stehen gemeinsam an der russischen Staatsgrenze, die Bundesregierung putscht gegen die nationale Rechtsordnung, der Schutz des staatlichen Territoriums und der Europäischen Union findet nicht statt, Europa sieht der Ausplünderung Afrikas teilnahmslos zu: Ist Europa am Ende?

    Immer mehr Menschen stellen sich diese und ähnliche Fragen, auf die Willy Wimmer im Rahmen seiner neuen Vortragsreise Antworten geben wird.

    Der renommierte Sicherheitsexperte (geb. 1943) war 33 Jahre lang Abgeordneter des Deutschen Bundestags, darüber hinaus verteidigungspolitischer Sprecher der CDU/CSU-Fraktion sowie Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister der Verteidigung. Bei der Ausgestaltung der deutschen Wiedervereinigung hat er maßgeblich mitgewirkt, in letztgenannter Funktion zeichnete er für die Eingliederung der NVA (Nationale Volksarmee der DDR) in die Bundeswehr verantwortlich. Von 1994 bis 2000 war er Vizepräsident der Parlamentarischen Versammlung der OSZE (Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa). 1999 hatte sich Willy Wimmer öffentlich gegen den Kosovokrieg ausgesprochen und 2007 zusammen mit Peter Gauweiler (CSU) gegen den Einsatz deutscher Tornado-Kampfjets in Afghanistan geklagt.

    Ende Juni 2016 veröffentlichte er in unserem Verlag sein neues Buch "Die Akte Moskau", ein zeitgeschlichtlich-biografisches Werk, in dem ausführlich auf die bedenkliche Entwicklung unserer Tage eingegangen wird, das aber auch Auswege aufzeigt, die sich nach der langjährigen politischen Erfahrung von Wimmer bewährt haben.

    2014 war von Willy Wimmer das gemeinsam mit Wolfgang Effenberger verfasste "Wiederkehr der Hasardeure" erschienen, welches mittlerweile in der 8. Auflage vorliegt.

    → Erleben Sie Willy Wimmer 2016 live!

    Sie sind herzlich eingeladen zur neuen Vortragsreise mit anschließender Diskussion, wo auch Inhalte seines neuen Buches "Die Akte Moskau" thematisiert werden.

    Die Stationen im Einzelnen:

    • 07.08.2016 in Berlin
    • 20.09.2016 in Rielasingen-Worblingen (bei Singen a. H.)
    • 21.09.2016 in Immenstaad (am Bodensee)
    • 22.09.2016 in Owingen (bei Überlingen am See)
    • 24.09.2016 in St. Gallen/Schweiz
    • 27.09.2016 in München (geschlossene Runde)
    • 01.10.2016 in Stuttgart
    • 06.10.2016 in Berlin und Bautzen
    • 16.10.2016 in Waldkraiburg (Oberbayern)
    • 17.10.2016 in Freising
    • 18.10.2016 in Pfaffenhofen
    • 23.10.2016 in Bad Sooden
    • 29.10.2016 in Köln (im Rahmen des "Privatinvestor-Tags 2016")
    • 08.11.2016 in Eupen/Belgien
    • 09.11.2016 in Meerbusch
    • 29.11.2016 in Düsseldorf
    • 27.01.2017 in Kronberg
    • 01.02.2017 in Dortmund
    • 13.02.2017 in Raisting/Oberbayern (im Rahmen der "Seegespräche")
    • 04.03.2017 in Köln (geschlossene Runde)
    • 17.03.2017 in Hüllhorst/Ostwestfalen-Lippe
    • 23.03.2017 in Halle (Saale)
    • 24.03.2017 in Lutherstadt Wittenberg
    • 25.03.2017 in Saalfeld
    • 05.05.2017 in Bayerisch Gmain
    • 11.05.2017 in Zell am Ziller/Österreich
    • 04.10.2017 in Berlin (gemeinsam mit Wolfgang Bittner)

    (Termine zuletzt aktualisiert am 20. Juni 2017. Alle Angaben ohne Gewähr, da unser Verlag i. d. R. nicht der Veranstalter ist.)

    Näheres zu Ort und Beginn einiger Veranstaltungen finden Sie fortlaufend hier sowie auf www.akte-moskau.de. Weitere Termine in Planung.

    Impressionen der vorherigen Vortragsreise finden Sie hier.