• lctube.com
  • stubeg.com
  • Anzeige(n)

    The Very Best of 911

    Noch ein Buch über die Hintergründe des 11. September, denken Sie vielleicht, als ob es derer nicht schon genügend gäbe. Ja, das ist wahr. Und trotzdem lohnt es sich, diesem Titel Aufmerksamkeit zu schenken. Kaum jemand glaubt heute noch an eine weiße Weste der Bush-Adminstration in Bezug auf den 11. September. Mit dieser Hitliste der „besten Beweise, dass wirklich alles anders war“ als es die offizielle Version uns glauben lassen will, signalisiert Autor Andreas von Rétyi, dass diese Weste auch nicht kugelsicher ist. Konfrontiert mit der argumentativen Munition dieses Buches wird wohl selbst ein hart gesottener Skeptiker die Waffen strecken.

    Denn die Last der Indizien, „Zufälle“, Seltsam- und Unmöglichkeiten, die dem interessierten Leser hier begegnen, ist erdrückend.

    Aber auch Kenner der Materie werden bei Rétyi noch die oder andere neue Ungereimtheit finden, die Terror(f)lüge betreffend: Wussten Sie beispielsweise, dass der Secret Service offenbar ein Geheimarsenal an Stinger Missiles im World Trade Center untergebracht hatte, hoch entwickelte Waffensysteme, die selbst von der Schulter eines einzelnen Soldaten aus abgefeuert werden können? Oder kennen Sie die Episode, die sich wenige Minuten vor dem Einschlag ins Pentagon im unterirdischen Notkommandoraum des Weißen Haus abgespielt haben soll: Im Beisein des Verkehrsminsters Norman Mineta soll der ehemalige Vizepräsident Dick Cheney den Befehl zum Abschuss einer Maschine zurückgehalten haben, obwohl er wusste, dass sie sich schon bis auf 10 km angenähert hatte ...

    Und doch: Manches bleibt noch im Unklaren, geht man einmal von einer groß angelegten Verschwörung in Regierungskreisen aus: Etwa wie es gelingen konnte, eine Operation dieser Größenordnung derart präzise zu planen und durchzuführen – allen Unwägbarkeiten zum Trotz. Nun gut, einige Pannen gab es ja schon. Man erinnere sich nur daran, wie Bush vor laufender Kamera zehn Minuten vor dem Aufprall des zweiten Flugzeugs bereits von zwei Attentaten sprach (zeitgeist berichtete in Ausgabe 1-2002 unter dem Titel: „George W. Bush: größter Hellseher aller Zeiten?“).

    Fakt bleibt jedoch: Die Annahme, dass Osama Bin Ladens Al Quaida für die Anschläge verantwortlich ist, hat sehr kurze Beine. Sie darf daher guten Gewissens als die eigentliche, die offizielle Verschwörungstheorie bezeichnet werden.

    Titel: Die Terrorflüge
    Untertitel:

    Der 11. September 2001 und die besten Beweise, dass wirklich alles anders war

    Autor: Andreas von Rétyi
    Jahr: 2007
    Verlag:
    Kopp Verlag
    Genre: Sachbuch
    Aufmachung:
    287 Seiten, gebunden

    → Dieser Beitrag erschien in zeitgeist-Ausgabe 29 (1-2009).

    → Dieses Buch erwerben


    zeitgeist-Suche

    Für mehr freien Journalismus!

    Buchneuerscheinung

    Frisch im Programm