• lctube.com
  • stubeg.com
  • Das aktuelle Heft

    Anzeige(n)

    zeitgeist-Newsletter

    Anzeige(n)

    "Deutschland im Umbruch": Neue Vortragsreihe mit Willy Wimmer

    Vom Diskurs zum Konkurs – eine Republik wird abgewickelt: So lautet der Untertitel des neuen Buches von Willy Wimmer, und das aus gutem Grund. Die Berliner Republik vollzieht einen Wandel, der nichts Gutes verheißt. Man darf getrost auch vom Niedergang der Demokratie in unserem Land sprechen.

    Als ehemals verteidigungspolitischer Sprecher der CDU/CSU-Fraktion sowie Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister der Verteidigung weiß Willy Wimmer, wovon er spricht. In den 33 Jahren seiner Abgeordnetentätigkeit im Deutschen Bundestag und als Vizepräsident der Parlamentarischen Versammlung der OSZE, mit einem Wirkungsradius zwischen San Francisco und Wladiwostok, hat er bessere Zeiten erlebt – auch im Umgang mit anderen Staaten.

    „Mit dem Maastrichter Vertrag des Jahres 1992 wurde die Demokratie in der heutigen Europäischen Union ausgehebelt und der Bürger vom Souverän zum Konsumenten abgewertet. ,Shareholder value‘ trat an die Stelle einer Marktwirtschaft, die seinerzeit wirklich noch sozialen Charakter hatte“, erklärt Wimmer und ergänzt: „Der ordinären Angriffskrieg gegen Jugoslawien sieben Jahre später beförderte ,die westliche Wertegemeinschaft‘ schließlich auf den Müllhaufen der Geschichte.“

    Willy Wimmer plädiert für eine Rückkehr zur Bonner Republik, ganz ohne Nostalgie, dafür mit dem Wissen von heute. Er möchte an eine Zeit erinnern, in der das Grundgesetz nicht nur geachtet wurde, sondern dem Bürger auch verbriefte Sicherheit bot. Eine Zeit, in der die Bundeswehr eine reine Verteidigungsarmee war und sich nicht an Angriffskriegen auf der ganzen Welt beteiligte.

    Über das und mehr spricht Willy Wimmer auf seiner aktuellen Vortragsreise. Dabei fließen auch aktuelle Bezüge in seine Überlegungen ein, etwa die Zuspitzung der Lage in Nah- und Mittelost oder der Aufmarsch gegen Russland.

    Die bisher feststehenden Vorträge im Einzelnen:

    • 19.04.2018 in Wien
    • 25.04.2018 in München (im Rahmen der Münchner Wirtschaftsgespräche), Mitschnitt abrufbar hier.
    • 05.05.2018 in Neustadt/Weinstraße (im Rahmen des Neuen Hambacher Fests)
    • 07.05.2018 am Ammersee (im Rahmen der 14. Seegespräche)
    • 14.05.2018 in Meerbusch
    • 22.06.2018 in Kolbermoor
    • 12.07.2018 in Owingen (bei Überlingen am See), verlegt vom 11. auf den 12. Juli 2018
    • 13.07.2018 in Rielasingen-Worblingen (bei Singen a. H.)
    • 14.07.2018 in St. Gallen/Schweiz
    • 24.08.2018 in Bautzen
    • 30.08.2018 live im Netz (zusammen mit Dirk Müller auf Cashkurs.com)
    • 06.09.2018 in Bonn
    • 24.10.2018 in Braunschweig
    • 24.11.2018 in Nürnberg (geschlossene Runde)

    (Termine zuletzt aktualisiert am 28. August 2018. Alle Angaben ohne Gewähr, da unser Verlag i. d. R. nicht der Veranstalter ist.)

    Näheres zu Ort und Beginn einiger Veranstaltungen finden Sie fortlaufend hier sowie auf www.deutschland-im-umbruch.de. Weitere Termine sind in Planung.

    Impressionen vorheriger Vortragsreisen finden Sie hier und hier.