zeitgeist-Newsletter

Grau in grau

Von nächtlichen Katzen und morgendlichem Grauen
(in der Serie "Farben – ihre Symbolkraft und Wirkung")

Von ULLA JANASCHECK und THOMAS RÖTTCHER

Beton und Regenwetter – die Farbe Grau wird häufig mit Langeweile und Tristesse assoziiert. Bestenfalls gilt sie als elegant oder unauffällig-neutral. Ob das Grauen vor der unbunten Farbe tatsächlich berechtigt ist oder lediglich aus grauenhaftem Schwarz-Weiß-Denken resultiert, wissen Sie nach Lektüre des dritten Teils unserer Serie über Farben.

Artikelauszug: vollständiger Text in zeitgeist-Printausgabe 2-2006


zeitgeist-Suche

Frisch im Programm

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.