zeitgeist-Newsletter

Robert Bosch: Unternehmer, Freigeist, Menschenfreund

(in der Serie "Menschen – kulturkreative Porträts")

Von THOMAS RÖTTCHER

Robert Bosch, geboren am 23. September 1861, war zweifellos ein Philanthrop: jemand, der für andere Menschen Gutes tut. Altbundespräsident Theodor Heuss (1884–1963) widmete ihm eine Biografie, die ihn als bedeutenden Industriellen mit politischem und sozialem Weitblick darstellt, dessen unternehmerische Tätigkeit stets aufs Engste verknüpft war mit seinen Wohl taten. In der Tat war Bosch nicht nur der größte deutsche Stifter seiner Zeit, sondern ein Visionär und Förderer von Wissenschaft und Medizin, insbesondere der Homöopathie. Wie keinem Zweiten gelang es ihm, eine Brücke zwischen Unternehmertum und Lebensreformbewegung zu bauen.

→ Artikelauszug: vollständiger Text in zeitgeist-Printausgabe 1-2006


zeitgeist-Suche

Frisch im Programm

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.