zeitgeist-Newsletter

Aqua Kadabra: Wie die Quantentheorie die Phänomene des Wassers erklärt

(in der Serie "Lebenselixier Wasser")

Von BERNDT SCHRAMM

Nicht wenige Forscher sprechen dem Wasser besondere Eigenschaften zu, insbesondere die Fähigkeit, Informationen zu speichern (zeitgeist berichtete). Darauf aufbauend hat eine Vielzahl von Firmen Geräte entwickelt, mit deren Hilfe sich „totes Wasser“ wiederbeleben lässt. Alles nur fauler Zauber? Die Diskussion um das Thema in der wissenschaftlichen Fachwelt ist turbulent. Doch
konservativ Denkende wollen von einem „Erinnerungsvermögen“ des Wassers nichts hören. Können wir uns mit heutigem Kenntnisstand überhaupt dem Rätsel nähern? Ja, sagt der Autor dieses Beitrages, die Quantenphysik und ein kräftiger Schuss Logik reichen aus, die geheimen Codes des Wassers zu knacken.


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.