Kernkraft 2.0: Die Kalte Fusion läuft wieder warm

(in der Serie "New Energy – Alternativen jenseits konventioneller und regenerativer Energiegewinnung")

Von GERHARD LUKERT

Könnte es sein, dass die „Energiewende“ in eine gänzlich andere Richtung geht, als gegenwärtig erwartet, nämlich weg von „den Erneuerbaren“? Die Anzeichen mehren sich, dass in der Kerntechnik eine wissenschaftliche Revolution ansteht. zeitgeist-Autor Gerhard Lukert, Experte auf dem Gebiet der Kalten Fusion, skizziert den Stand der Diskussion und zeigt die mögliche Entwicklung auf. Dieser Artikel bildet den Auftakt zu einer Serie über neue Formen der Energiegewinnung, die bislang ohne große finanzielle Mittel erforscht und entwickelt werden, meist abseits der Hochschulen und der öffentlichen Wahrnehmung. Höchste Zeit, dass sich das ändert.

→ Artikelauszug: vollständiger Text in zeitgeist-Printausgabe 32