Nachdenkliches & Schöngeistiges

Populismus

Von WALTER LEISTEN

Ein ganz und gar persönlicher Kommentar zur Misere in unserem Land – im Allgemeinen … und im Speziellen.

Weiterlesen ...

Demokratie braucht Wahrhaftigkeit

Von Dr.-Ing. CHRISTIAN FISCHER

Die aktuelle Kritik an den Massenmedien kommt nicht von ungefähr. Der Vorwurf der Propaganda steht im Raum, weil nicht mehr sachlich-ausgewogene Aufklärung im Mittelpunkt der Berichterstattung steht, sondern Meinungsmache vorherrscht – und zwar im Sinne des Establishments. Immer mehr Bürger informieren sich deshalb auch andernorts, zumeist bei ausländischen Medien oder alternativen Quellen im Netz. Doch nicht nur den Medien, auch der Politik ist die Redlichkeit längst abhanden gekommen. Wahrhaftigkeit jedoch ist Grundvoraussetzung einer funktionierenden Demokratie, so Christian Fischer, von dem auf zeitgeist Online bereits „Demokratie braucht Nation“ erschienen ist. Sein aktueller Beitrag unterstreicht dies anhand von Beispielen.

Weiterlesen ...

Als trojanischer Esel der NATO in den Dritten Weltkrieg

Von ROLF HOCHHUTH

Anlässlich seines 84. Geburtstags hielt der wohl bedeutendste zeitgenössische deutsche Dramatiker Rolf Hochhuth am 1. April 2015 im Berliner BE-Theater am Schiffbauerdamm eine äußerst wichtige Rede, in der er auf die Gefahren eines drohenden Dritten Weltkriegs hinwies. zeitgeist Online wird die Ehre zuteil, seine Ansprache in vollständigem Wortlaut publizieren zu dürfen.

Weiterlesen ...

Demokratie braucht Nation

Einige Gedanken anlässlich Brexit, EU & Co

Von Dr.-Ing. CHRISTIAN FISCHER

Ist der Austritt des Vereinigten Königreichs aus der EU der Anfang vom Ende eines europäischen Projektes für Frieden und Wohlstand? Oder womöglich ein Neubeginn für das, was Europa einmal war und wieder werden kann: ein Ort, an dem sich Nationen als Rechtsräume gebildet und in unterschiedlicher Weise zu Demokratien hin entwickelt haben. Dieser Prozess ist gestört, meint Christian Fischer, seit eine politische Klasse ein anderes Ziel verfolge: den Abbau demokratisch souveräner Rechtsräume und -regeln, als wären sie lästiger Ballast und den Aufbau von Exekutiv-Ausschüssen, die das politische Leben ohne Gewaltenteilung und ohne demokratischen Souverän regeln. Und der Frieden, wurde er gestärkt? Alte europäische Feindschaften seien lange vor dem EU-Projekt abgebaut worden, so der Autor, neue würden nach außen aufgebaut. Dieser Beitrag nimmt den Brexit zum Anlass, einmal grundsätzlicher über Demokratie und Nation nachzudenken.

Weiterlesen ...

Wohlstandskinder als Armutskonsumenten

Von DOMINIQUE PFEIFFER

In der „Generation Praktikum“ sind Freiwilligenreisen heiß begehrt: Länder – Menschen – Abenteuer, kombiniert mit sozialem Engagement. Jugendliche auf Sinn- und Erfahrungssuche sind bereit, für den organisierten Aufenthalt in der Fremde viel Geld hinzublättern, zumal sie glauben, dass es ihnen die Tür in die Berufswelt öffnet. Findige Reisebüros wittern in der Unsicherheit und Unerfahrenheit der jungen Leute einen großen Gewinn und locken sie zu überteuerten Umwelt- oder Entwicklungsprojekten in die Armenhäuser der Welt. Dort wird den reichen Kindern des Westens der Zynismus ihrer Reise bewusst: Statt wirklich etwas tun zu können, beschauen, ja konsumieren sie die Armut.

Weiterlesen ...

zeitgeist-Suche

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.