Das aktuelle Heft

zeitgeist-Newsletter

zeitgeist auf Facebook

Nachrichten anderer Netzseiten

Hier finden Sie laufend aktualisierte Meldungen, aggregiert aus Medienquellen vorwiegend jenseits des Mainstream (via Net-News-Express):


  • Merkel beendet Unrechtsstaat Deutschland, stellt Seehofer mit Grundgesetzänderung kalt
    Heutzutage ist es nicht sonderlich schwer, sich aus der Position des "Unrechtsstaates" mit wenigen Federstrichen wieder zu befreien. Es bedarf nur einer Schar aufrechter Mitstreiter, die Angela Merkel zweifellos in der Opposition zu jeder Zeit hat. Wann immer ihr Horst Seehofer mal nicht so richtig funktioniert, wird sofort mit der Opposition durchregiert. Mit der Änderung des Artikel 16a Grundgesetz lässt sich der gesamte von Horst Seehofer angestellte Schaden im Nu beheben.
  • Bundestagswahlen sind nicht repräsentativ
    Das politische System Deutschlands ist ein repräsentatives System. Politiker nehmen für sich in Anspruch, Wähler und deren Willen zu repräsentieren. Sie nehmen als Gesamt der in den Bundestag gewählten Parlamentarier für sich in Anspruch, die wahlberechtigte Bevölkerung zu repräsentieren, was es voraussetzt, dass die Bundestagsabgeordneten auch von einem repräsentativen Querschnitt der Bevölkerung gewählt wurden. Wurden Sie aber nicht!
  • „Houston, wir haben ein Problem - es heißt Obama“
    Die LaRouche-Demokratin Kesha Rogers hat am 10. Februar eine neue nationale Mobilisierung abgekündigt, um Obamas Sabotage des amerikanischen Weltraumprogramms zu beenden und rückgängig zu machen. 2010 und 2012 hatte Rogers ihre Vorwahlen in der Demokratischen Partei in Texas für den US-Kongreß mit dem Slogan „Rettet die NASA, setzt Obama ab“ gewonnen.
  • Donald Trump „the Job Machine“ spricht leider als Einziger eine unangenehme Wahrheit aus
    Donald Trump hat die zweite republikanische Vorwahl in New Hampshire gewonnen. Großspurig tönte er gestern er werde der größte Präsident beim Schaffen neuer Jobs sein, den Gott jemals berufen habe. Wortwörtlich klingt das so: „I´ll be the Greatest Jobs President God Ever Created“. Ob er das schaffen wird, darf bezweifelt werden, aber er sprach abseits dieser heroischen These eine unangenehme Wahrheit an, die sonst...
  • Fanatische Toleranz
    Der Irrtum der Fanatiker besteht darin, anzunehmen, Tolerante seien ebenfalls Fanatiker, allerdings mit dem hinterhältigen Trick, die Fanatiker durch ihr tolerantes Wesen einzulullen, ja sie im Gegenzug geradezu zu zwingen, die eigene Überzeugung ebenfalls aufzugeben. Daher ist ihnen dieses scheinbare Aufeinander-zu-Gehen, das die Toleranten praktizieren, obwohl es in Wahrheit nur ein Zurückweichen ist, zutiefst suspekt.
  • Als & wie die STASI einmal Zensur verhinderte
    Der Mann, der sein Leben der Armee verdankt, so erzählte er es auf der Buchmesse, war das Kind einer Prostituierten & eines wahrscheinlich deutschen Vaters, wurde als Kind nach dem Tod seiner Mutter erst in ein staatliches Kinderheim aufgenommen, nach der Schule von der Armee “adoptiert”, dort machte er seine Berufsausbildung während des Militärdienstes, & wurde dann von der Buch-Messeleitung mit voller Stelle als Messebauer eingestellt. Dieser junge Mann war nicht bei der Stasi. Er machte
  • Die Grünen und die Flüchtlingskrise
    Zur Einordnung der Grünen eignet sich die so genannte Flüchtlingskrise hervorragend, denn wem soll es wohl dienen, EU-Staaten die Schuld an Toten im Mittelmeer zu geben und unter verantwortungsvollem Handeln verstehen, unter Aufgabe der Eigenstaatlichkeit ohne Ende "Schutzsuchende" aufzunehmen?
  • Syrien-Konflikt endgültig gelöst, finales Kriegskonzept ist sofort umsetzbar
    Die Gewissheit, dass der Bürgerkrieg in Syrien längst kein Ende hätte, selbst wenn man alle Bürger dort entfernte, spricht dafür, dass ganz andere Kräfte das Geschehen dort dominieren. Ein konkretes und straff organisiertes Kriegskonzept sollte das Elend jedoch relativ bald beenden können. Letzteres allein im Sinne der syrischen Bevölkerung und damit zur Beendigung der auch uns treffenden Flüchtlingskrise.
  • US-Fondsmanager warnt vor beispielloser Finanzkrise in China
    Der amerikanische Hedgefonds-Manager Kyle Bass warnt vor dem „Reset des schwersten ökonomischen Ungleichgewichts aller Zeiten“. Er sieht Chinas Bankensystem als akuten Krisenherd und erwartet ernste Folgen für den Rest der Welt.
  • Euro-Bankenkrise zurück. Goldpreis steigt.
    Die Euro-Bankenkrise ist mit voller Wucht zurückgekehrt: Die Aktienkurse der Geldhäuser sind (wieder einmal) stark gefallen - allein seit Jahresanfang um 30 Prozent. Vor allem aber sind auch die Sorgen auf den Finanzmärkten markant angestiegen, dass die Euro-Geldhäuser ihren Zahlungsverpflichtungen nicht mehr vollumfänglich nachkommen könnten. Was steckt dahinter?
  • DAX: Wichtiger Grund für den Kurssturz
    Der Aktienmarkt brennt lichterloh. Anders lässt sich die Situation nicht beschreiben. Die Anleger werfen ihre Papiere auf den Markt. Kaum noch jemand ist besonnen, weil alle eilig in Richtung Ausgang rennen. Die Panik ist im Markt und damit die Sorge, dass morgen die Kurse noch tiefer fallen können. Die Ursache des Kurssturzes ist jedoch nicht nur der Entscheidung des Einzelnen zuzuordnen. Der Verkaufsdruck kommt auch von anderer Seite.
  • Barrik Gold? Nee, komm lass! Ist eh nur ne Gegenbewegung im Abwärtstrend!
    Kaum ziehen Gold und Minenaktien mal wieder etwas an, die z.T. 80/90 % seit ihren Hochs verloren haben, schon kommen alle Analysten und Goldpropheten aus ihren Löchern gekrochen und kündigen die ach so große Wende an. Gold auf 5.000 USD ect. pp! Besonders Barrick Gold soll ganz ganz viel Potenzial haben. Klare Kaufempfehlung und so. Wer jetzt nicht kauft ist selbst Schuld bla bla ...
  • Bürgerentscheid: 90 Prozent gegen Asylwahn
    Davon mal abgesehen, dass Frau Merkel noch nie die Mehrheit der deutschen Bevölkerung hinter sich hatte, wird inzwischen immer deutlicher, dass ihre rechtswidrige „Willkommenskultur“ beim Volk überhaupt nicht mehr ankommt. Die friedliebenden Deutschen haben Angst und machen sich Sorgen über ihre Zukunft. Zu Recht!
  • Droht Europa ein "Wilder Westen" für Gedankenkontroll-Waffen?
    Gesetzlicher Schutz der Bürger gegen stillen "Mikrowellen-Feldzug" .. Fehlanzeige. EU und Europarat sind gefordert, ihre Richtlinienautorität zu nutzen.
  • Peter Schiff: »Gold wird Blut wittern«
    Peter Schiff sagt, die Federal Reserve werde die Zinsen keinesfalls weiter anheben können. Stattdessen geht er davon aus, dass die Zinserhöhung vom Dezember zurückgenommen werden wird, wahrscheinlich auch in den USA Negativzinsen kommen und noch dazu eine neue Runde quantitativer Lockerung – QE4 – angestoßen werden wird. Schiff sagt: ...
  • Pleitewahrscheinlichkeit Deutschlands zieht stark an – parallel zu Deutscher Bank
    Die Märkte haben ein bißchen Zeit gebraucht, aber der Groschen ist nun gefallen: die an den Märkten eingepreiste Wahrscheinlichkeit einer Pleite Deutschlands in den nächsten fünf Jahren ist sprunghaft, geradezu Raketen-artig gestiegen. Das zeigt sich an den Preisen für Kreditausfallversicherungen für Deutschland..
  • Systemkritiker: Bald auf einer Stufe mit IS-Terroristen?
    Wie wir wissen, hat vergangenen Montag die französische Nationalversammlung eine Verfassungsänderung beschlossen, die den Ausnahmezustand zum Normalfall macht. Einen offensichtlicheren Angriff auf die Demokratie und Freiheitsrechte der Bürger hat es wohl bis dato in Europa in der neueren Geschichte nicht gegeben. Doch wie wir auch wissen, passiert in der Politik nichts ohne Grund, ohne weitere strategische Absichten mitlaufend im Hintergrund. Wir wissen zudem, dass sich die Lage sowohl ökonom
  • Europa nochmal ganz von neu
    Yanis Varoufakis ist zurück in Berlin. Diesmal allerdings nicht als griechischer Finanzminister, dem der unangenehme Gang zu Bundeskanzlerin oder Finanzministerkollegen bevorsteht, sondern als Mitinitiator einer neuen pan-europäischen Bewegung. Varoufakis und seine Mitstreiter nennen das länderübergreifende Netzwerk „DiEM 2025“, „Democracy in Europe Movement 2025“. Das Projekt ist an Ambition kaum zu überbieten, es geht um nichts geringeres als die komplette Umgestaltung Europas, das
  • Mehrheit hält bedingungsloses Grundeinkommen grundsätzlich für wünschenswert
    Noch einmal mehr Deutsche als vor einem Jahr können sich mit der Idee eines bedingungslosen Grundeinkommens anfreunden.
  • Schweden senkt Leitzins auf minus 0,5 Prozent
    Die schwedische Zentralbank hat ihren Leitzins überraschend deutlich gesenkt. -
  • Private Krieger außer Kontrolle
    Rund 250.000 Mitarbeiter von privaten Militär- und Sicherheitsfirmen sind allein im Irak und in Afghanistan tätig. Ein Milliardengeschäft, das kaum kontrolliert und reguliert wird und Korruption begünstigt, so eine Studie von Transparency International.
  • „Machtmensch Putin“ – Manipulationsvorwürfe gegen ZDF erhärten sich
    Das ZDF hat sich mit seiner Sendung "Machtmensch Putin" eine Falle gegraben. Die Sendung des Produzenten Walerij Bobkow war voller Fehler, Ungereimtheiten und wies einen bestochenen Kronzeugen auf. Bobkow hat ein massives Glaubwürdigkeitsproblem.
  • Syrien: Der Bürgerkrieg der niemals stattfand
    Mit propagandistischer Schlafwandlersicherheit haben die Herren des Wall Street-Planeten ihren Angriffskrieg auf Syrien von Anfang an als "Bürgerkrieg" deklariert, obwohl nachweislich die Kopfabschneider-Aggressoren in den Hexenküchen des Imperiums und seiner Vasallen in Europa und den Golfstaaten kulinarisch zubereitet wurden, bevor sie auf die Menschheit losgelassen wurden.
  • Deutsche Angst oder das Wetter ist hochpolitisch
    Ein abgesagtes Fußballspiel in Hannover wegen nie erklärter Terrorwarnung; an Silvester gleich die Sperrung der großen Münchner Bahnhöfe und dann, erst Tage später wirklich weithin bekannt geworden, die Überfälle auf Frauen in Köln und vielen anderen Städten. Große Veranstaltungen werden zu Anlässen der Verängstigung. Rosenmontagszüge im Rheinland werden abgesagt; in Köln trotzen die Veranstalter. Der Der Beitrag Deutsche Angst oder das Wetter ist hochpolitisch erschien zuerst auf Tichys Einblick.
  • Schock: AfD bei 79 Prozent
    Am 13. März sind Landtagswahlen. Werden die so ausgehen wie immer? Ich glaube die Qualitätsparteien zittern. Bekommt die AfD höchstens um die 12%, dann wird Entwarnung gegeben. Das wird gerade noch toleriert. So lange es immer für eine große Qual_ition reicht, ist weiterer Schlendrian angesagt. Dann kann man so weiterwurschteln wie bisher. Druck machen höchstens die Hinterbänkler der Parteien, deren Platz an der Sonne gefährdet ist.
  • Teilnahme am Projekt „Gegen das Vergessen“
    Inspiriert durch Jürgen M. Brandtner macht Sylvia Kling den Anfang, ruft auf zur regen Teilnahme am Projekt „Gegen das Vergessen“.
  • Deutsche Bank: Auf keinen Fall warten!
    Die Aktien der Deutschen Bank sind in aller Munde. Der Kurs kennt nur eine Richtung und die ist stabil nach Süden. Investoren schäumen vor Wut, da es jetzt auch das große Geld trifft, welches Verluste einstecken muss. Aber auch die Privatanleger bekommen ihr Fett weg. Lange Jahre hat man ihnen gesagt, man müsse nur lange genug investiert bleiben, man müsse seine Aktien halten und dann würde es auch mit dem Börsenerfolg klappen. Das alles war falsch, wie der Blick auf das folgende Bild zeig
  • Alaaarm! Statt China und dem Euro wanken nun die Banken
    "Deutsche Angst AG" ... Blanke Panik ist vermutlich der einzig passende Ausdruck, mit dem die aktuelle Gefühlslage von Aktionären der Deutschen Bank* beschrieben werden kann. Denn die Aktie des größten deutschen Kreditinstitutes findet keinen Boden, im gestrigen Handelstag notierte sie mit knapp über 13 EUR so tief wie seit den 80er Jahren nicht mehr.
  • Kaczynskis peinlicher Besuch bei Helmut Kohl
    Eine Mitarbeiternotiz offenbart, wie katastrophal das Treffen zwischen Jaroslaw Kaczynski und Helmut Kohl 1991 verlief. Der Pole habe sich wie eine Hummel benommen. Kohl nahm nie wieder Kontakt auf.
  • Deutsche Bank : Im Notfall spannt die Regierung ein Sicherheitsnetz
    Die Deutsche Bank versucht mit allen Mitteln, verschreckte Investoren zu beruhigen. Während die Bundesregierung nach dem Kurssturz keinen Anlass zur Sorge sieht, zeigen sich Wirtschaft und Fondsmanager beunruhigter.
  • "Wollten uns Warner vom Hals halten": Beckenbauer signierte "Beruhigungsvertrag"
    Fedor Radmann gilt als einer von Franz Beckenbauers engsten Vertrauten. Wie lange noch, ist allerdings fraglich: In der Affäre um die Vergabe der Fußball-WM 2006 packt der ehemalige OK-Vizepräsident nun aus - und fördert Erstaunliches zutage.
  • Problem Regionen
    Wie bereits an anderer Stelle beschrieben, sind die Bundesländer keine Lösung für eine effektive demokratische Gesellschaft, da sie zu unterschiedliche Interessen unter einem Hut vereinigen müssen. Außerdem sind sie zu groß um die Probleme der Menschen vor Ort noch wirklich erfassen zu können.
  • Der typische Donald Trump Wähler ermittelt
    Dumm, dick, bewaffnet und männlich. So charakterisiert sich gemäss dem renommierten Meinungsforschungs-Institut OCA der typische Wähler des Politikers mit dem grossen Knall.