• lctube.com
  • stubeg.com
  • zeitgeist-Newsletter

    Willy Wimmer: Deutschland im Umbruch


    Buchcover in hoher Auflösung

    Titel: Deutschland im Umbruch
    Untertitel: Vom Diskurs zum Konkurs – eine Republik wird abgewickelt
    Autor: Willy Wimmer
    Genre: Sachbuch
    Aufmachung: Gebunden mit Schutzumschlag
    Umfang: 280 S., 40 Abb.
    Erscheint am: 19. April 2018, 4. Aufl. Okt. 2018
    ISBN: 978-3-943007-16-9
    Preis 22,90 €

    Kurzbeschreibung des Buchinhalts:

    "Mehr Demokratie wagen" – so formulierte Willy Brandt in seiner ersten Regierungserklärung 1969 den Leitfaden, der den Bürgern in Deutschland eine Zukunft in Freiheit, Toleranz und Würde garantieren sollte.

    Heute, rund 50 Jahre später, steht unser Land vor dem demokratischen Ruin: Abschaffung des Sozialstaats, Außerkraftsetzen der Rechtstaatlichkeit, Niedergang des Parlamentarismus im Allgemeinen, um nur einige der problematischsten Einschnitte zu nennen – selbst von der im Grundgesetz verankerten Verteidigungsarmee ist nicht viel geblieben. Dazu das kollektive Versagen der großen Medien als Kontrollinstanz, als vierte Gewalt im Staate.

    Wie konnte es dazu kommen?

    Willy Wimmer, Parlamentarischer Staatssekretär a. D., erklärt die Ursachen und Hintergründe dieser Fehlentwicklung aus seiner langjährigen Erfahrung als Experte für Sicherheitspolitik und internationale Angelegenheiten. Seine Analysen sind gewürzt mit biografischen Anekdoten aus seiner Zeit als Abgeordneter des Deutschen Bundestages und Wahlbeobachter der KSZE/OSZE.

    Über den Autor:

    Willy Wimmer, geb. 1943, war 33 Jahre lang Abgeordneter im Deutschen Bundestag. Weitere Ämter: Verteidigungspolitischer Sprecher der CDU/CSU-Fraktion, Parlamentarischer Staatssekretär im Verteidigungsministerium und Vizepräsident der Parlamentarischen Versammlung der KSZE/OSZE. Gespräche auf höchster staatlicher Ebene auf allen Kontinenten. Als Spezialist für außen- und sicherheitspolitische Fragen bis heute gefragter Interviewpartner nationaler und internationaler Medien. Seit seinem Rückzug aus der Politik 2009 verstärkte publizistische Tätigkeit. Von ihm erschienen "Wiederkehr der Hasardeure" (2014, Koautor Wolfgang Effenberger) und "Die Akte Moskau" (2016).

    → Willy Wimmer steht für Vorträge zur Verfügung. Veranstalter wenden sich bitte direkt Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

    Stimmen zum Buch:

    „Das Buch bietet ein wahres Kaleidoskop von oft erstaunlichen Hintergründen politischer Geschehen, von genutzten, vertanen und zielgerichtet zerstörten Chancen für vernünftige politische Lösungen – und das in episodenhaft erzählender Form und Sprache, die man sehr gerne liest.“
    (Manfred Backerra in „DeutschlandJournal“, 9. Juli 2018)

    „Willy Wimmer gehört noch zu der Generation, die im Krieg geboren wurde und in der Nachkriegszeit gross geworden ist und die weiss, was Krieg bedeutet. Jede Seite seines Buchs ist durchzogen von dem Anliegen: Nie wieder Krieg von deutschem Boden. Es ist ein Plädoyer für die Völkerverständigung. Das Buch ist kurzweilig, gut lesbar und äusserst informativ, im Anhang des Buches finden sich wertvolle Dokumente, das ganze Buch ist eine wahre Fundgrube, ein ,Muss' für jeden, der die letzten 25 Jahre Zeitgeschichte genauer erfassen und die Entwicklungen verstehen will.“
    (Johannes Irsiegler in „Zeit-Fragen“, 3. Juli  2018)

    „Das neueste Werk von Willy Wimmer ist ein Lehrbuch dafür, wie die Außen- und Verteidigungspolitik gelingen kann, aber auch, wie sie in die Irre gehen kann.“
    (Klaudia und Tankred Schaer, Bücherstube Rielasingen, 28. Juni  2018)

    „Gleich, wie die Reise für Deutschland in den kommenden Jahren aussehen wird – niemand soll sagen, Willy Wimmer hätte nicht eindringlich genug gewarnt.“
    (Bastian Behle in „Smart Investor“, Heft 6/2018)

    „Willy Wimmers neues Buch ist ein eindringliches Plädoyer, die aggressive NATO-Politik, den EU-Zentralismus und die Shareholder-Value-Mentalität der USA zu hinterfragen und für mehr Basisdemokratie zu kämpfen.“
    („Freie Welt“, 9. Mai 2018)

    „Selbst wenn man nicht mit allen Auffassungen und Folgerungen des Autors einverstanden sein sollte, so ist doch eines festzustellen: Willy Wimmer hat eine überaus bedeutende Leistung vollbracht, denn insgesamt gesehen entsteht ein Panorama heutiger Politik mit vielen Rückblicken und Einsichten hinter die Kulissen des Tagesgeschehens. Dazu gehören nicht nur diese umfassenden Erfahrungen und Kenntnisse, über die er souverän und mit einer erstaunlichen Abgeklärtheit verfügt, dazu gehört heutzutage auch Mut. Dafür ist ihm zu danken.“
    (Dr. Wolfgang Bittner auf „NachDenkSeiten“, 7. Mai 2018)

    „Für diejenigen, die nachvollziehen wollen, welche internen und externen Prozesse in Deutschland statt fanden, welche Rolle historische Personen in diesen Prozessen spielten und auch die Perspektiven der Entwicklung des Landes und der Welt verstehen wollen, für die ist das Buch von Willy Wimmer eine Pflichtlektüre.“
    (Prof. Dr. Alexander Sosnowski auf „World Economy“, 25. April 2018)

    Videoaufnahme der Buchpremiere vom 19. April 2018 in Wien ...

    ... und der zugehörige Audio-Mitschnitt:

    → Deutschland im Umbruch auf Facebook

    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Dieses Buch jetzt versandkostenfrei bestellen!


    zeitgeist-Suche

    Buchneuerscheinungen