• lctube.com
  • stubeg.com

    Sind Fragen tanzbar?

    Dieses Buch zum Thema Tanz ist anders. Ein Buch auch für die, die sagen: Ich kann nicht tanzen. Aus Sicht der Autorin gibt es keine Hindernisse, außer dass die meisten von uns zu funktionaler Bewegung erzogen worden sind und ihre eigene ebenso bewerten. Feste Abfolgen von Schritten, Armhaltungen, Drehungen, Sprüngen, Kombinationen, trainierte Körper, Perfektion, Schönheit – etwas Bestimmtes eben, aber nicht unbedingt authentisch. Tiamat S. Ohm hat selbst eine Tanzausbildung absolviert, doch diese Art zu tanzen hat ihr nie gefallen. Die Vorstellung von Tanz begann sich aufzulösen, formloser zu werden. Daraus entwickelt sie ihre tanztherapeutische Methode: Emotional Dance Process. Diese betrachtet Tanz als Geschehen, so wie Leben geschieht.

    So wie Tanz „geschehen“ kann, formt sich das Buch wie eine Reise, den Tänzer begleitend, dem Leser mögliche Prozesse beschreibend, als wäre er bereits mittendrin. Auf diesem Weg können Fragen, Empfindungen, Konflikte, Erinnerungen, Leichtigkeit, Schwere auftauchen. Formen und Gesten nehmen Gestalt an in der Bewegung, die auch Stillstand sein und unbeholfen aussehen darf. Tanz wird als Medium verstanden, Antworten Raum zu geben, die unmittelbar aus dem Körper kommen, ohne dass die ewig gleichen eingefahrenen Gedanken stören. Der Geist ist untrennbar dabei und tanzt mit. Tanzend entstehen Bilder und Dynamiken, in denen gelesen werden kann.

    Im Emotional Dance Prozess geschieht dies durch Begleitung und sanfte Führung. „Vielleicht nenne ich das, was ich mache, irgendwann gar nicht mehr Tanz“, sagt die Autorin in einem Interview. In der Entwicklung ihrer Methode verlässt sie sich ausschließlich auf eigene Erfahrungen und feine Beobachtung. Dieses ganz eigene Schauen wird nachvollziehbar in den lyrisch-philosophisch-physikalischen Aufsätzen, Fotos und Skizzen, die zum einen die spezifische Methode vorstellen, zum anderen die Relevanz von Tanztherapie aufzeigen. Was kann getanzt, was kann geheilt werden?

    Gleichsam ist es eine Ermutigung zum Tanz – für jedermann. Nicht nur der Körper ist daran beteiligt. Loszugehen und sich in neue Bewegungen zu trauen, immer einen Tick größer als gewohnt, wird neue Bewegungsmuster wachsen lassen, und in diesem Maße werden zwangsläufig neue Horizonte im Denken und Handeln frei.

    Titel: Am ruhenden Punkt der kreisenden Welt
    Untertitel: Zum Tanzgeschehen im Emotional Dance Process
    Autor: Tiamat S. Ohm
    Jahr: 2006
    Verlag:
    Claus Richter Verlag
    Genre: Sachbuch
    Aufmachung:
    126 Seiten, broschiert

    → Dieses Buch erwerben


    zeitgeist-Suche

    Für mehr freien Journalismus!

    Buchneuerscheinung

    Frisch im Programm

    Unser Topseller

    Aus unserem Backkatalog

    Buch + DVD als Bundle!