zeitgeist auf Facebook

Friederike Beck: Das Guttenberg-Dossier


Buchcover in hoher Auflösung

Buchtitel: Das Guttenberg-Dossier
Untertitel: Das Wirken transatlantischer Netzwerke und ihre Einflussnahme auf deutsche Eliten. Aktuelle und geschichtliche Einblicke
Autor: Friederike Beck
Genre: Sachbuch
Umschlag: Broschiert
Seiten: 224, mit Abb.
Format: 13 x 21 cm
Erschienen: Juni 2011, aktuell: 5. Aufl. Dezember 2012
ISBN: 978-3-943007-00-8
Preis: 16,90 €

Kurzbeschreibung:

Karl Theodor zu Guttenberg – ein Shootingstar im Polittheater: Doch so rasch, wie er auftauchte, verschwand er auch wieder. Eines aber bleibt gewiss: Er wird wiederkehren – oder ein anderer „Guttenberg“ nachrücken. Denn die Karriere des smarten Freiherrn darf als Musterbeispiel US-amerikanischer Einflussnahme auf deutsche Nachwuchskräfte gelesen werden.

In diesem Buch erfahren Sie, was Sie in bisher veröffentlichten Biografien über „KT“ vermisst haben: wo seine politischen Wurzeln liegen, wer seine Förderer sind, was sein Handeln motiviert.

Das Buch enthüllt aber auch, dass sich zu Guttenberg in bester Gesellschaft befindet mit vielen anderen transatlantisch geprägten „Größen“ aus Politik, Wirtschaft oder Medien und welche Gefahren diese geschlossenen Netzwerke für unsere Demokratie bedeuten.

Basierend auf den erfolgreichen Online-Artikeln „Das Guttenberg-Dossier (Teil 1)“ und „Das Guttenberg-Dossier (Teil 2)“, vollständig überarbeitet, aktualisiert und erweitert um den langersehnten dritten Teil, der ausschließlich in diesem Buch und nicht online publiziert wird. 

→ Bei Erwerb des Buches über unseren Online-Verlagsshop erhalten Sie direkten Zugriff auf weiteres, exklusives Bildmaterial!

 

Blick ins Inhaltsverzeichnis:

Vorbemerkung

TEIL I

  • Senkrechtstarter Karl-Theodor zu Guttenberg
  • Der Auswärtige Ausschuss
  • Die DGAP und der CFR
  • Die American Academy in Berlin
  • Der Kissinger-Test
  • Der American Council on Germany
  • Der Wahlkreis 240

TEIL II

  • Die Atlantik-Brücke und ihr Young-Leaders-Programm
  • Die Ursprünge der Atlantik-Brücke – Gründung durch einen Bankier
  • Who‘s who bei der Atlantik-Brücke
  • Orden und Rituale im Dienste des transatlantischen Gutgefühls
  • Die Strategie der Spannung und der geheime US-Krieg
  • Der Vernon-A.-Walters-Orden
  • Privatuniversitäten für transatlantische Nachwuchseliten
  • Nach Aufruf Anruf: Versuch einer Guttenberg-Rettung
  • Die geheimen Depeschen: Westerwelle versus Guttenberg im Transatlantik-Check

TEIL III

  • Das Aspen-Institut zu Berlin: transatlantisches Elitenmanagement
  • Shepard Stone und das Aspen-Institut
  • Henry Ford und die Rolle der Ford-Stiftung
  • Der Kongress für kulturelle Freiheit
  • Die Bedeutung des Trotzkismus für die Elitenbildung
  • Blick nach Großbritannien
  • Die EU – eine CIA-Erfindung?
  • Ein Fall von Spionage
  • Wer ist Jeffrey Gedmin?
  • Welchen Interessen dienen Young und Old Leaders?
  • Transatlantisches Agenda-Setting
  • Das Netzwerk in Aktion: zwei Beispiele
  • Wie Karl-Theodor zum Doktor gemacht wurde
  • Elitenetzwerke und Demokratie
  • Die Rolle der Collaborators
  • Die Werkzeuge der transatlantischen Netzwerke
  • Der deutsche Mittelstand: Ressource für eine alternative Elitenbildung?
  • Die basisdemokratische Macht des Internets

ANHANG

  • Anmerkungen
  • Personen- und Sachregister
  • Bildquellen
  • Adressen transatlantischer Einrichtungen in Deutschland

→ Ins Buch reinlesen kann man hier:

Pressestimmen:

"Friederike Beck ist Journalistin und versteht es, flüssig und leicht verständlich zu schreiben ... Die Autorin entbirgt Zusammenhänge, die einen schaudern lassen. Interessant ist dabei, welche deutschen Politiker an solchen Netzwerken beteiligt sind. Kennt man ihre Namen, dann weiß man, was in Zukunft auf uns zukommt."
(Gernot L. Geise, Synesis Magazin)

"Dieses Buch sollte zur Pflichtlektüre werden für die Oberstufe an jeder Schule."
(Ulrich Heerd, Matrix3000)

"Wie gut, daß es Außenseiter gibt wie die Bloggerin Friederike Beck, die schon seit längerem ... erhellende Fakten über Guttenberg publiziert hat, die sie nun in einem 'Guttenberg-Dossier' ... zusammenfaßt und vertieft. Nach ihren Recherchen ist das Drehbuch der Guttenberg-Inszensierung von jenen Netzwerken verfaßt worden, die ihm jetzt Unterschlupf gewähren."
(Thorsten Hinz, Junge Freiheit)

"Alles in allem, eine absolute Leseempfehlung."
(Michael Röder, TheIntelligence.de)

"Wer wirklich etwas über die tieferen Hinter- und Beweggründe des Ex-Verteidigungsminsters erfahren will, über das "Größere", das ihm vorschwebt, der muss 'Das Guttenberg-Dossier' lesen."
(Ralf Flierl, Smart Investor)

"Friederike Beck porträtiert die politische Klasse mit vernichtender Wahrhaftigkeit. Wer wissen will, wie dieser Staat funktioniert, kommt an ihrem Buch nicht vorbei."
(Manfred Kleine-Hartlage, Korrektheiten.com)

→ Das Guttenberg-Dossier auf Facebook: zur Fanpage hier klicken!

Dieses Buch bestellen

 


zeitgeist-Suche

Frisch im Programm

Buch + DVD als Bundle!

zeitgeist-Newsletter